Natürlich in Bewegung

Klettern, paddeln, reiten, Quad fahren - in der Sächsischen Schweiz gibt es nahezu unbegrenzte Möglichkeiten für Outdoor-Freunde.

Sport

Buchen

Klettern

Klettern im Elbsandsteingebirge, der Wiege des Freeclimbing, ist ein unbeschreibliches Erlebnis – auch für Kinder. Bei Kletterkursen erlangen die Kleinen erste Kletterfertigkeiten, um schließlich eine geführte Gipfelbesteigung mit der ganzen Familie zu wagen – oder sich im Parcours eines Hochseilgartens zu beweisen. Für Regentage gibt es gut ausgestattete Kletterhallen.

 

Paddeln

Ein besonderes Abenteuer verspricht eine gemeinsame Paddeltour auf der Elbe. Die Familie sitzt sprichwörtlich in einem Boot und erarbeitet sich gemeinsam jeden Kilometer der berauschenden Fluss-und Felslandschaft. Zur Wahl stehen Kanu, Schlauchboot oder Holzfloß. Und wem das zu gemütlich ist, für den gibt es das pfeilschnelle Powerboot.

 

Spielplätze & Minigolf

Besonders für Familien mit kleinen Kindern sind Spielplätze ein wichtiges Urlaubselement. Die Sächsische Schweiz ist damit reich gesegnet. Egal wo in der Region man sein Urlaubsquartier

bezieht: Zum nächsten liebevoll gepflegten Spielplatz ist es selten weit. Spielvergnügen für Erwachsene und größere Kinder bieten die beiden Minigolfanlagen der Region. Im Naherholungsgebiet „Forellenschänke“ in Sebnitz sowie bei „Minigolf am Königstein“ am Fuße der Festung Königstein lassen sich die kleinen Bälle mit viel Spaß und Geschick einlochen.

 

Quadspass

Auf den Parcours im Kurort Rathen kommen "Nachwuchs-Rennfahrer" im Alter zwischen 5 und 12 Jahren voll auf Ihre Kosten. Die anspruchsvolle Strecke garantiert den kleinen Motorsportfreunden höchste Sicherheit und viel Spaß.

 

Reiterhöfe

Die abwechslungsreiche Landschaft des Elbsandsteingebirges hoch zu Pferde zu erkunden ist ein ganz besonderes Erlebnis – für Kinder wie Erwachsene. Im gesamten Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge gibt es etwa 720 Kilometer offizielle Reitwege! Und die Pferde- und Reiterhöfe der Region bieten alles, was man für aktive Reiterferien braucht: Kost, Logis, Einstellmöglichkeiten – und natürlich Pferde. Auch Reitstunden und Spezialangebote wie therapeutisches Reiten, Westernreiten oder berittenes Bogenschießen stehen auf dem Programm.